Voraussetzungen & Tipps


Für ein rundum gelungenes Shooting, habe ich Ihnen einige wichtige Dinge nachstehend notiert.

 

  •  Buchung:

Die Buchung haben Sie bereits erledigt.

 

 

  • Gesundheit:

Ihr Tier muss in jedem Falle gesund sein. Falls Sie das Shooting buchen, da Ihr Tier in naher Zukunft aufgrund einer Krankheit von Ihnen gehen wird, lassen Sie es mich wissen. Wir schauen welche Art von Aufnahmen sich noch realisieren lassen.

 

 

  • Art der Aufnahmen:

Machen Sie sich vorab bitte Gedanken, welche Art von Fotos gewünscht werden.

Soll ich Sie beim Spaziergang mit Ihrem Hund/Hunden begleiten? Dokumentationsaufnahmen für Ihre Internetpräsenz erstellen, z.B. für Hundeschulen, Gestüte, Falknerei usw.? Ihr Pferd auf der Koppel, auf dem Reitplatz oder auf dem Turnier fotografieren? Standbilder, Schmusebilder, Portraits erstellen oder Ihren Welpen- oder Katzennachwuchs ablichten?

 

Mit den Informationen vorab, kann ich das Shooting besser planen.

 

 

  • Herausputzen:

Am Shootingtag sollte Ihr Tier sauber und herausgeputzt sein.

 

Auch die zu tragende Ausrüstung sollte frisch geputzt und/oder gewaschen sein (Pferd: Sattel, Gamaschen etc., Hundegeschirr, Katzenhalsband, etc.). Es empfiehlt sich keine schwarze oder weiße Kleidung zu tragen, möchten Sie mit Ihrem Tier abgelichtet werden.

 

 

  • Wetter:

Die schönsten Aufnahmen erhalten wir bei gutem Licht, daher sollten wir den Termin an einem Tag realisieren, an dem das Wetter gut ist. D.h. wir sollten uns auch offen halten, den Termin kurzfristig zu verschieben, sollte das Wetter nicht mitspielen.
 

 

  • Örtliche Bedingungen:

Halten Sie bereits vor dem Shooting schöne Kulissen gedanklich fest. Das könnten schöne Wiesen/Koppeln, Waldränder, Bachläufe, Seen, blühende Büsche/Bäume oder Hecken oder eine Anhöhe mit Panoramablick sein.

 

 

  •  Leckerchen, Spielzeug und Animateure

Seien Sie der Animateur oder suchen sie sich einen Helfer der uns begleitet und den Vierbeiner motiviert, denn Tiere sind ja bekanntlich sehr neugierig. Ein aufmerksamer, interessierter Blick wirkt auf den Aufnahmen später sehr gut. Leckereien und Spielzeug sollten bei einem Hunde- oder Katzenshooting immer mit von der Partie sein, fast jeder Tier verliert sonst die Lust am langen Stillsitzen und für die Aktionaufnahmen ist Spielzeug eine gute Motivation. Die Leckereien und das Spielzeug dienen hier also sehr gut, um die Aufmerksamkeit vom Hund zu steigern.

 

 

  • Dauer:

Ich nehme mir für jedes Shooting ausreichend Zeit. Haben Sie eine bestimmte Shootingdauer vereinbart, schaue ich nicht auf die Uhr. Sie sollten ebenfalls am Shootingtag ausreichend Zeit mitbringen, denn schöne Bilder entstehen nicht innerhalb weniger Minuten. Das Ergebnis steht im Mittelpunkt meiner Arbeit.

 

 

  • Model Release Vertrag:

Hört sich kompliziert an, ist aber ganz einfach. Um die Kosten für ein Shooting gering zu halten und damit sich der Auftrag trotzdem für den Auftragnehmer lohnt, arbeite ich mit den Bildern, genau dies regelt der Vertrag.

Sie unterschreiben vor dem Shooting einen Model Release Vertrag, der es mir erlaubt die gemachten Fotos gewerblich zu nutzen. Sollten Sie einige gemachte Bilder davon ausschließen wollen, halten wir dies in dem Vertrag in schriftlicher Form fest. 

Sollten Sie den Vertrag nicht unterzeichnen wollen, erhöht sich der Shootingpreis.

 

 

  • Im Shootinganschluss:

Im Anschluss des Shootings, zeige ich Ihnen einige der gemachte Aufnahmen.

 

Alle erstellten Aufnahmen erhalten Sie nach Wunsch auf CD/DVD in 3-5 Wochen und je nach Auftragsart auch im digitalen Ausdruck. Diese stelle ich Ihnen per Post oder auch ggf. persönlich zu.

 

 

  • Zufriedenheitsgarantie:

Sollten Ihnen nach dem Shooting keines der Bilder gefallen, entstehen Ihnen auch keine Kosten.  

 

 

 

Nebenabsprachen, Sonderkonditionen oder geänderte Bedingungen sind nach Absprache möglich, sollten aber schriftlich festgehalten werden.